ProPlan GIS – Prognosen für die Zukunft

Bevölkerungsprognose für die Zukunft

Die dänische Firma Boelplan A/S bietet auch für den deutschen Markt eine GIS-gestützte Lösung für Bevölkerungs- und Schulprognosen an. Die Bevölkerungsprognose ist  für Städte und Gemeinden interessant. Diese hilft laut Firma Boelplan A/S  die richtigen Entscheidungen zu treffen. Durch die Analyse verschiedene Szenarien können  Konsequenzen beschrieben werden, bevor eine Entscheidung getroffen wird. So kann der Effekt von Neubauten analysiert oder der Bedarf an Seniorenwohnungen berechnet werden. Dabei können die die Gebietseinteilungen frei festgelegt werden.

ProPlan GIS Schulprognose

Die Schulprognose von Boelplan ist ein Simulationswerkzeug, mit dem zum Beispiel innerhalb der Stadt/Gemeinde Grenzen gezogen und somit die aktuelle Aufteilung Ihrer Schulgebiete geändert werden kann. Mit dem zuschneiden der Einzugsgebiete können so Schulkapazitäten geplant und verschoben werden. So können die künftige Einteilung der Gebiete, mögliche Gemeinschaftsschulen und die künftige Schulstruktur simulieren. Die Software bietet zudem die Möglichkeit eines Exports nach Excel.

Zum Einsatz kam das Bevölkerungsmodul zum Beispiel in der Stadt Kiel.

https://www.kiel.de/rathaus/statistik/statistische_berichte/allgemeine_berichte/Statistischer_Bericht_Nr._214_-_Bevoelkerungsprognose_fuer_Kiel_und_seine_Stadtteile_bis_2031.pdf

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://boelplan.dk/de/

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Schreiben Sie einen Kommentar oder teilen Sie den Artikel. Wir freuen uns auf Ihre Meinung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*